Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“


Stimmige Arbeitsbedingungen sind und bleiben ein zentraler Schlüssel für Wettbewerbs-
fähigkeit und Innovationskraft. Sie garantieren effektives Arbeiten und dauerhaftzufriedene Beschäftigte. Deshalb wurde im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ entwickelt.

Was ist das INQA Audit?

Qualifiziertes Personal zu finden und langfristig zu binden, ist heutzutage anspruchsvoller denn je. Eine gute Vergütung allein reicht dazu nicht mehr aus, vor allem die Unternehmenskultur und Faktoren wie familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, breite Weiterbildungsangebote oder ein gesundheitsförderlicher Arbeitsplatz gewinnen immer mehr an Bedeutung für Beschäftigte. Unternehmen sind im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte gefordert, die Qualität der Arbeit in ihrem Betrieb zu verbessern - nicht zuletzt, um auch langfristig leistungsfähig und erfolgreich zu bleiben. Hier setzt das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur an.

Das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur ist ein Angebot der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Es unterstützt Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Beschäftigte in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen dabei, ein besseres Arbeitsumfeld zu entwickeln. Im Rahmen eines professionell begleiteten Prozesses werden hierzu individuelle, betriebsspezifische Aktivitäten umgesetzt. Das Besondere dabei: sämtliche Maßnahmen werden gemeinsam mit der Belegschaft erarbeitet.

Um die Unternehmenskultur in einem Betrieb ganzheitlich zu analysieren und zu verbessern, bietet das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur Unterstützung in vier personalpolitischen Handlungsfeldern: Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz.


Was sind die Ziele des INQA Audits?

Ziel des Audits Zukunftsfähige Unternehmenskultur ist es, unter Einbindung der Beschäftigten nachhaltige Veränderungsprozesse in Unternehmen und Verwaltungen anzustoßen und so die Arbeitsbedingungen langfristig zu verbessern. Es soll Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Beschäftigte sowie Betriebs- und Personalräte für die Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen sensibilisieren und sie dabei unterstützen, diesen aktiv zu begegnen – um auch in Zukunft attraktiv, innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Um qualifizierte Fachkräfte zu binden bzw. neu für Ihr Unternehmen zu gewinnen, ist es wichtig, dies auch nach außen zu kommunizieren und sich als attraktive Arbeitgeberin bzw. attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Genau hierfür erhalten erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Auszeichnung mit der Abschlussurkunde des Audits. Sie zeigt, dass Ihnen als Betrieb gute Arbeitsbedingungen wichtig sind und Sie und Ihre Beschäftigten diese aktiv weiterentwickeln. Wir unterstützen Sie nach Abschluss des Auditierungsprozesses gern mit Hilfestellungen für Ihre Öffentlichkeitsarbeit – so können Sie Ihren Erfolg professionell nach innen und außen kommunizieren.
Die Vorteile für Betriebe und ihre Beschäftigten auf einen Blick:

Das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur bringt Betriebe weiter, weil es

  • ganzheitlich, mitarbeiterorientiert und maßgeschneidert ist
  • die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit erhöht
  • als qualitätsgesichertes Verfahren von den Sozialpartnern und Kammern getragen wird
  • eine objektive Standortbestimmung für die Unternehmenskultur darstellt
  • eine öffentlichkeitswirksame Auszeichnung ist

Das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur bringt Beschäftigte, Betriebs- und Personalräte weiter, weil es

  • Potenziale für Verbesserungen aufzeigt und zu praxisbezogenen Verbesserungsvorschlägen führt
  • Feedback zur Betriebsattraktivität und zu Personalmaßnahmen ermöglicht
  • dazu motiviert, die Unternehmenskultur aktiv mitzugestalten


Wer kann am INQA Audit teilnehmen?

Das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur richtet sich an alle privaten und öffentlichen Betriebe bzw. Verwaltungen mit mindestens 10 Beschäftigten. Zentral für eine erfolgreiche Teilnahme sind die Bereitschaft zu innerbetrieblicher Veränderung sowie gelebte Partizipation und Innovation.

Aus diesem Grund ist der Status quo eines Betriebs nicht ausschlaggebend für den Erhalt der Auszeichnung Zukunftsfähige Unternehmenskultur. Was zählt, ist die Tatsache, dass ein Betrieb zusammen mit seinen Beschäftigten einen Veränderungsprozess vorantreibt – natürlich auf Basis der zuvor ermittelten Bedürfnisse und im Rahmen der individuellen Möglichkeiten des Betriebs.


Wie läuft das INQA Audit ab?

Das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur läuft in zwei Phasen ab: einem Einstiegs- und einem Entwicklungsprozess. Während des gesamten Audits steht eine erfahrene Prozessbegleitung an Ihrer Seite, um Impulse zu geben, den Ablauf zu strukturieren und zu moderieren.

  1. Wie geht es los? – Gründung der Projektgruppe
  2. Wo stehen wir? – Die Bestandsaufnahme
  3. Was wollen wir verbessern? – Ziele planen
  4. Wie wollen wir die Ziele erreichen? – Maßnahmen umsetzen

In der zweiten Phase, dem Entwicklungsprozess, werden die selbst festgelegten Maßnahmen umgesetzt – in Ihrem individuellen Tempo. Nach der Umsetzung erfolgt eine abschließende Bewertung durch die Prozessbegleitung, ob und in welcher Qualität die Ziele erreicht wurden. Anhand des Abschlussberichts entscheidet ein Gremium aus Vertretern der Audit-Projektpartner über die Auszeichnung mit der Abschlussurkunde des Audits Zukunftsfähige Unternehmenskultur.

Der Audit-Prozess dauert je nach Zielvorstellungen und Unternehmensgröße maximal 24 Monate. Die Auszeichnung ist zwei Jahre gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit können Sie erneut am Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur teilnehmen und sich als Betrieb re-auditieren lassen.


Ihr Ansprechpartner:

Ernst Grund

E-Mail: grund@rkw-nord.de
Telefon: 0511 33803-27


Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch unter


 Audit_Zukunftsfaehige_Unternehmenskultur.pdf (2136 KBytes)

Initiativen

Beratungsnetzwerk zur Integration internationaler Fachkräfte

Gemeinsam besser beraten.
weiter

Verbundprojekt "Kolloborative Team- und Projektarbeit" (CollaboTeam)

Wollen Sie wissen, wo Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen KMU bei der Nutzung internetbasierter kollaborativer Anwendungen steht?

Innovative Unternehmen gesucht!
weiter

MOVIS in der Praxis: Ein Teilnehmer berichtet

Best Practice Interview mit Waseem Khabaz aus Syrien
weiter

Sachverständigengutachten

Die RKW Nord GmbH erstellt Gutachten (zertifiziert nach DIN EN ISO/IEC 17024) für öffentliche Träger und gewerbliche Unternehmen im Rahmen der aktuellen Förderperiode.
weiter

Modellprojekt – MOVIS



MOVIS – Modellprojekt „Virtuelle Sprachqualifizierung für Migrantinnen und Migranten in Niedersachsen“

Kooperationspartner in Niedersachsen gesucht!

weiter
weitere News

Aktuelle Seminare